Bruxismus

Bruxismus

Bei mehrere Wochen und Monate anhaltenden Knirschens bzw. Zähnepressens (Bruxismus) sind negative Auswirkungen auf die Zähne und den Kiefer zu befürchten. Die Zahnhartsubstanz wird abradiert und es kann zu Kaumuskelverspannungen und Kiefergelenkschmerzen kommen. Dies wiederum kann Schmerzen im Kopf-, Hals- und Schulterbereich auslösen. Bruxismus wird vorwiegend durch negativen Stress ausgelöst.

Bruxismus-Therapie in Hamburg

Mit einer individuell für den Patienten angefertigten Aufbissschiene aus Kunststoff werden die Zähne geschützt und die Muskulatur entlastet. Zugleich arbeiten wir in unserer kieferorthopädischen Praxis mit Osteopathen, Orthopäden, Manual- und Physiotherapeuten aus Hamburg zusammen, um den Stütz- und Halteapparat im Ganzen zu gesunden. Da Bruxismus meist durch Stress ausgelöst wird, sind Entspannungsmaßnahmen empfehlenswert, um dem Körper langfristig ein anderes Ventil (als das der Zähne) zum Stressabbau zu zeigen.